Maremmaner Hirtenhund | Sheltiepage.de
Ich liebe Hunde

Italienische Hunderasse

Obwohl in Deutschland noch nicht so weit verbreitet wie in seinem Ursprungsland Italien, gilt der Maremmaner Hirtenhund bei Kennern als besonderer Vertreter seiner Rasse. Es handelt sich hierbei um einen relativ großen Hund, der schon mal die siebzig Zentimeter Schulterhöhe bei einem Gewicht von etwa vierzig Kilogramm erreicht.

Die Fellfarbe kann durch Schattierungen variieren, ist jedoch in den meisten Fällen weiß. Der Kopf des Maremmaner Hirtenhundes erinnert an den eines Bären, seine dunklen Augen sind mandelförmig angelegt.

Wenn der Hund beim Fellwechsel Haare verliert

Der Maremmaner Hirtenhund kann während dem Fellwechsel viele Haare verlieren, sodass der Hund gerade für Allergiker zu dieser Zeit problematisch ist. Haben Sie gar einen Hund im Büro, müssen Sie dafür sorgen, dass die Reinigungskräfte der Büroreinigung besonders akribisch saugen.

Als Schafhüter gezüchtet

Hund

Ähnlichem Sheltie als Schafhüter gezüchtet, will diese Hunderasse auch dann noch das Beschützen übernehmen, wenn die Herde aus Menschen besteht. Wer also mit einem Maremmaner Hirtenhund unterwegs ist, sollte sich nicht wundern, wenn dieser Fremden gegenüber ein nicht sehr freundliches Verhalten an den Tag legt. Für den Hund geht es dabei um die Verteidigung seines Menschen. Tchibo bringt regelmäßig Hundeprodukte ins Sortiment, die auch Maremmaner Hirtenhunden sehr gut gefallen.

„Unterwürfigkeit liegt nicht in seinem Naturell.“

Die Hunderasse ist bei hundeerfahrenen Menschen besser aufgehoben als bei solchen, die sich für ihren ersten Hund entscheiden wollen. Wer jedoch einen aufmerksamen Beschützer sucht, hat mit dem Maremmaner Hirtenhund die passende Rasse gewählt.

Wer einen Garten hat und auch noch einen Hund besitzt kommt kaum darum herum einen Zaun um sein Grundstück ziehen zu lassen. Doch es kommt natürlich auch auf die Hunderasse an. Denn bei kleineren Hunden eignet sich ein Holzlattenzaun vielleicht besser als ein Maschendrahtzaun, da die kleineren Hunde sich in den Löchern des Maschendrahtzaunes leicht verfangen können. Bei großen Hunden benötigt man darüber hinaus wahrscheinlich einen Zaun mit extra hohen Maßen, damit der Hund nicht einfach über den Gartenzaun hinweg springen kann.

Ein Maremmaner Hirtenhund lernt zwar schnell, allerdings darf man nicht zuviel erwarten. Der absolute Gehorsam ist ihm in den meisten Fällen fremd. Dies erklärt sich daraus, dass er mehrere hundert Jahre lang daraufhin gezüchtet wurde, selbstständig seine Schafherde zu hüten. Hierfür wird der Maremmaner Hirtenhund noch heute in Italien eingesetzt. Dabei erfüllt er seine Aufgaben ganz ohne irgendwelche Anweisungen, die Menschen ihm geben.

Sein angeborener Beschützerinstinkt sollte immer bedacht werden, wenn es darum geht, einen Hund dieser Rasse anschaffen zu wollen.